Rezension: Loving

06 August 2015

Autorin: Katrin Bongard
Verlag: Oetinger
Erschienen: April 2015
Seitenanzahl: 296 Seiten
Preis: 9,99€ [D], broschiert
Reihe: ja
     1. Loving
     2. Loving more
 


Romantisch. Magisch. Unausweichlich.
Mit dem Partyleben an der Schule hat Ella nicht viel zu tun. Und sie hätte nie gedacht, dass ausgerechnet sie - die sich für Bücher und Buchblogs interessiert - sich in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Und den Ella eigentlich nur oberflächlich und arrogant findet. Doch bei einem Schulprojekt lernen die beiden sich besser kennen ... Sich nicht zu verlieben - einfach unmöglich!

Als mir Loving vom Oetinger-Verlag als Rezensionsexemplar angeboten bekommen habe, konnte ich nicht 'Nein' sagen. Einerseits lag dies natürlich an Ella, der Protagonistin, die selbst auch eine Buchbloggerin ist. Andererseits hat auch die Verbindung mit 'Stolz & Vorurteil' mein Interesse geweckt und ich war gespannt, wie diese in das Buch eingebracht wurde. Auch wenn ich zugeben muss, dass ich Jane Austens Roman noch nicht gelesen habe und somit nicht sagen kann, ob es möglicherweise Ähnlichkeiten gibt, fand ich es wirklich schön, wie die Autorin das Buch immer wieder in die Handlung miteingebracht hat.

Außerdem hat mich auch das Cover ein wenig angelockt. Es ist zwar nichts, was besonders aus der Masse heraussticht, aber doch wirklich süß gestaltet, beispielsweise mit dem Farbverlauf im Sonnenuntergang. Genauso wie die Aufmachung des Buches, lässt sich auch Loving selbst beschreiben. Es ist eine schöne und leichte Sommerlektüre, wenn auch die Idee dahinter nicht vollkommen neu ist. Doch ich finde, genau das muss man bei sich bei Contemporary-Büchern im Hinterkopf behalten und so wurde ich auch nicht enttäuscht.

Gleich zu Beginn lernt man die Erzählerin Ella kennen. Mit dieser stand ich jedoch ein bisschen im Zwiespalt und es war genau anders rum als sonst: fand ich sie zuerst noch auf Anhieb toll mit ihrer eher zurückhaltenden Art und natürlich dem Bloggeraspekt, verlor diese Sympathie nach und nach ein wenig. Denn Ella macht während der Geschichte eine ziemliche Veränderung durch, die ich im Allgemeinen auch nicht schlecht fand. Dieses Mal konnte mich eine solche allerdings nicht überzeugen, da mir persönlich alles ein wenig zu schnell ging. Von heute auf morgen gewann Ella nur durch ihre optische Veränderung sofort Beliebtheit. Dazu kam noch der ständige Wunsch nach einem Freund, der auf Dauer ziemlich nervig wurde, und das Gefühl, sie würde ihr alten Interessen hintenanstellen und vernachlässigen. 
Nach und nach lernt Ella vor allem durch das Deutschprojekt Luca besser kennen. Dieser verkörperte den typischen Mädchenschwarm, der sich mehr auf Sport konzentriert als auf die restlichen Schulfächer. Dennoch fand ich ihn mit der Zeit immer besser und mochte ihn zum Schluss wirklich gerne.

 Bis auf die Plötzlichkeit, mit der viele Dinge in der Geschichte auftraten, gefiel mir Loving aber sehr gut, vor allem der Schreibstil Katrin Bongards. Sie schaffte es, mit einfachen und überwiegend kurzen Sätzen, das Ganze natürlich rüber zu bringen. An keiner Stelle kam mir alles zu gewollt jugendlich und lässig vor, wie es bei manchen Büchern dieses Genres manchmal der Fall ist. So kam man sehr schnell durch die Geschichte, obwohl sich die Handlung an machen Stellen ein wenig zog, da nicht immer viel passierte. 
Auch wenn ich bei Loving einige Probleme mit den Charakteren hatte, machte es mir dennoch Spaß, das Buch zu lesen. Denn ansonsten hat für mich alles gepasst, sowohl vom Schreibstil als auch dem Spannungsfaktor. Deshalb bin ich schon gespannt, wie es weiter geht und werde auf jeden Fall auch den zweiten Band der Reihe lesen.
  
Einen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!


Kommentare:

  1. Tolle rezi ;)
    Obwohl du es so gut bewertet hast bin ich doch ganz froh es nicht gekauft zu haben....klingt nämlich nicht als ob es was für mich wäre
    Lg Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du auf jeden Fall recht. Zur Zeit lese ich so leichte Sommergeschichten recht gerne und da das einfach so dazugehört, fand ich das dann vollkommen okay. Sonst wäre das Buch vermutlich auch nicht meins gewesen ♥

      Löschen

Hallo ihr Lieben! ♥
Hinterlasst mir doch hier Antworten, Fragen, Wünsche, Kritik.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch, solange er keine Beleidigung oder Spam enthält.
Außerdem versuche ich, allen Nachrichten zu antworten. ^^

Liebst ♥ Kathi