Rezension: Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

26 Dezember 2013



Autor: Kerstin Gier
Verlag: Arena
Erschienen: 08. Dezember 2010
Seitenanzahl: 496 Seiten
Preis: 18,95€
Reihe: ja (Edelstein-Trilogie)
 1. Rubinrot
 2. Saphirblau
 3. Smaragdgrün

Kaufen?

Achtung! Spoilergefahr bezüglich Band 1 und 2 (siehe auch oben)




Inhalt: 
Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...


Meine Meinung: 
Dieser letzte Re-read der Reihe hat sich am meisten gelohnt. Die Spannung ging kein bisschen verloren, ganz im Gegenteil; es gab keine Stelle, an der ich mich auch nur ansatzweise gelangweilt hätte. Die Seiten flogen nur so dahin, was nicht nur an Kerstin Giers Schreibstil liegt, den ich ja immer wieder lobe. Die vielen Wendungen ließen einen meist nie ahnen, was als Nächstes kommen würde und so wollte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Vorallem durch das packende und unerwartete Ende war ich vom Buch sehr begeistert, auch wenn ich mir vielleicht noch ein paar Sätzte zu der Rettung und Situation der Wächter gewunschen hätte.
 Auch die Figuren waren sympathisch, jeder auf seine Weise. Mit Gwendolyn hätte ich fast mitgeheult und wenn ich ihr Schicksal gehabt hätte, hätte ich es wohl nicht so tapfer verkraftet! Doch auch mit Xemerius habe ich Tränen gelacht. Dieser sorgte auch bei diesem Mal für den nötigen Humor, obwohl er, wie ich fand, im ca. ersten Viertel des Buches etwas zu kurz kam.

Doch auch die Covergestaltung gefiel mir wieder sehr gut, der Grünton ist toll und die Bücher sehen nebeneinander im Regal echt toll aus!



Fazit:
Smaragdgrün ist ein rundum gelungener Abschluss einer fabelhaften Reihe. Es ist meiner Meinung nach der beste Teil, da er durch die vielen Wendungen sehr spannend ist. Empfehlen kann ich das Buch, wie auch die Vorgänger, ab ungefähr 12 Jahren!

 

Kommentare:

  1. Tolle Rezension!
    Alles Liebe und hab noch einen wundervollen Abend!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Trilogie total ♥ schöne rezi :)
    Liebe Grüße
    Nasti ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, ich habe sie echt verschlungen! ;) Danke! ♥
      LG Kathi

      Löschen
  3. Ich ♥ dieses Buch! ♥ ♥ ♥

    Liebst <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das muss man echt gelesen haben, ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher!
      ♥♥♥

      Löschen

Hallo ihr Lieben! ♥
Hinterlasst mir doch hier Antworten, Fragen, Wünsche, Kritik.
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch, solange er keine Beleidigung oder Spam enthält.
Außerdem versuche ich, allen Nachrichten zu antworten. ^^

Liebst ♥ Kathi